Zwei Dichter der Antike

Hey,

neben der Veröffentlichung meines neuen Romans „Homer – Zwischen Königen und Göttern“ am 01.10.15 im Waldhardt Verlag, gibt es jetzt auch meinen Debütroman „Das Erbe des Antipatros“ als eBook.

Beide Storys spielen in der Antike und behandeln die Werke der größten Dichter der damaligen Zeit. Nach dem Roman über die sieben Weltwunder wollte ich gerne eine weitere Geschichte im antiken Griechenland spielen lassen und habe mit Homer und der Odyssee für mich das passende Thema gefunden. Es hat mir großen Spaß gemacht und ich bin Melanie Waldhardt sehr dankbar, dass sie das Buch in ihr Verlagsprogramm aufgenommen hat.

Hier noch ein paar Infos zu den Büchern:

Weiterlesen

Paraforce

Hey,

mit »Regenwald-Grauen« von Cailleach O`Shea ist am 1. Mai Band 20 der Serie »Paraforce« auf www.Geisterspiegel.de erschienen. Zeit für einen kleinen Rückblick.

Der Geisterspiegel veröffentlicht alle 2 Monate einen neuen Beitrag zu seiner Leitserie, die kostenlos auf der Seite heruntergeladen werden kann. Es gibt Stammautoren, die jedes Jahr einen Roman beisteuern, aber auch »Gastbeiträge«. Jeder Autor hat sein eigenes Agententeam, das im Sinne der Organisation handelt, aber ansonsten völlig frei agieren kann. Dadurch sind wir hier sehr flexibel, wodurch innerhalb der Serie sehr abwechslungsreiche Storys entstehen, weil wir nicht an einen gemeinsamen Handlungsstrang gebunden sind und unterschiedliche Charaktere nutzen.

Bisher durfte ich die Bände 4, 13 und 17 beisteuern. Diese drei Romane haben zusammen bereits über 3.500 Downloads. Eine Zahl, über die ich mich riesig freue. Voraussichtlich am 01. November erscheint mein nächster Beitrag »Edersee-Antlantis«, einen weiteren bereite ich gerade vor.

Hier noch ein paar Infos zur Serie:

Nach drei großen paranormalen Anschlägen im Jahr 2008 beschloss der Weltsicherheitsrat im Januar 2009 einstimmig die Schaffung einer Einheit, die sich paranormalen Bedrohungen jedweder Art stellt, sie ergründen und beseitigen soll. Vorausgegangen waren Datenerhebungen bei Polizeistationen weltweit, die ergaben, dass nahezu jede Dienststelle, egal in welchem Land, bereits mit paranormalen, unerklärlichen Phänomenen konfrontiert worden war. Die Spannweite reichte hierbei von UFO-Sichtungen bis hin zu mysteriösen und bizarren Mordfällen, Diebstählen von scheinbar Unsichtbaren, Lykanthropie und Vampirismus sowie Besessenheit etc. Die neu geschaffene Einheit, so die Resolution des Weltsicherheitsrates, trägt den Namen United Nations International Paranormal Activity Force – kurz UNIPAF oder Paraforce. Paraforce erhält Büroräume im Tiefgeschoss des UN-Hauptquartiers am United Nations Plaza in New York City. Neben Agenten soll Paraforce auch mit Wissenschaftlern ausgestattet werden, um das Paranormale nicht nur zu bekämpfen, sondern um es zu erforschen und so neue Erkenntnisse zu gewinnen, die der Menschheit dienen können.

Ihr und Euer
Jörg Olbrich

April 2015

Hey,

im April habe ich vor allem mit Homer und den Lemmingen beschäftigt.

»Henni & Hörg – Zwei Missionare räumen auf« ist jetzt als Taschenbuch überall im Handel erhältlich. Das eBook folgt in den nächsten Tagen. Es war ein schöner Moment, als der Probedruck bei mir ankam. Eine größere Lieferung ist unterwegs und ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Reaktionen zur Story.

Hier noch einmal der Klappentext:

Nachdem Hilmer die fiesen Machenschaften von König Helmut aufgedeckt hat, ist er selbst zum Herrscher über das Volk der Lemminge aufgestiegen. Die Selbstmorde seiner Artgenossen sind damit aber noch nicht beendet. Weiterhin ziehen sie scharenweise zum Todesfelsen, um sich freiwillig die Klippen hinabzustürzen. Die neuen Lehren verbreiten sich nur sehr langsam im Reich und führen unter den Lemmingen zu wenig Freude. Um den sinnlosen Selbstmorden endlich ein Ende zu bereiten, schickt Hilmer seine Berater Henni und Hörg aus, die von der Hauptstadt weit entfernt gelegenen Lemmingstädte zu missionieren. Die Brüder nehmen den Auftrag gerne an, hoffen sie doch auf das große Geschäft mit ihren Verhütungskaubonbons. Doch so einfach, wie sich die königlichen Berater ihre Aufgabe vorgestellt haben, ist diese nicht. Ihre Artgenossen wollen vom Ende der Selbstmorde nichts wissen und schon bald müssen die beiden um ihr eigenes Leben bangen.

Und es geht weiter. Der dritte Band der Reihe ist jetzt im Lektorat und wird wie geplant im Herbst erscheinen. Damit wäre die Reihe um die Lemminge eigentlich beendet. Natürlich heißt das nicht, dass ich nicht doch irgendwann einen 4. Roman dazu schreiben werde :-). Zunächst ist das aber nicht geplant.

Auch »Homer – Zwischen Königen und Göttern« ist jetzt im Lektorat. Nach den insgesamt sehr positiven Beurteilungen durch die Testleser bin ich sehr gespannt, was da an Überarbeitungsvorschlägen auf mich zu kommt. Im Mai werde ich also einiges zu tun bekommen. Mit über 500 Seiten wird »Homer« mein bisher längster Roman werden. Die Veröffentlichung ist ebenfalls für den Herbst geplant.

Ich bin sehr froh darüber, mit dem Waldhardt-Verlag den optimalen Partner für dieses Projekt gefunden zu haben. Die Zusammenarbeit mit der Verlegerin und den Autorenkollegen ist großartig und sicher beispielhaft. Auch die Arbeit an dem gemeinsamen Roman mit Melanie Waldhardt schreitet voran. Das Schreiben und alles was dazugehört macht im Moment wieder richtig viel Spaß. So darf es gerne weiter gehen.

Ihr und Euer
Jörg Olbrich

Würgengel

Hey,

heute ist mit Band 17 der Online-Serie „Paraforce“ mein Beitrag „Würgengel“  erschienen.

Der Roman kann auf der Seite des Geisterspiegels heruntergeladen werden.

www.geisterspiegel.de

Einfach links den Butten „Paraforce“ klicken und schon könnt Ihr Euch auf ein paar spannende Lesestunden freuen. Ich wünsche Euch viel Vergnügen dabei.

 

Ihr und Euer

Jörg Olbrich

Hilmer auch als Taschenbuch

Hey,

Hilmer gibt es jetzt endlich auch gedruckt!!!

Das Taschenbuch ist über BoD erschienen und überall erhältlich, wo es Bücher gibt.

Natürlich können auch signierte Exemplare direkt bei mir bestellt werden.

HilmerCover

 

Selbstmord war für das Volk der Lemminge das Normalste von der Welt. Bis Hilmer kam!

Seit vielen Generationen ist es eine heilige Pflicht für alle Lemminge, sich mit Vollendung des 15 Lebensmonats von den Klippen des Todesfelsen in die Tiefe zu stürzen. So schafft es das Volk von König Helmut seine Bevölkerungszahlen konstant zu halten. Einst war es der Prophet Wonibalt, der als erster eine Gruppe von Lemmingen zum Todesfelsen geführt hatte. Seit diesem Tag ist es für jedes Mitglied dieser Rasse eine Ehre, dem Propheten ins gelobte Land zu folgen. So ist es Brauch. So ist es Sitte. Bisher hat dagegen auch nie ein Lemming protestiert. Außer Hilmer!

Weitere Infos gibt es in der Rubrik „Bücher“.

 

Ihr und Euer

Jörg Olbrich

Overtoun Bridge

Hey,

heute ist mit Band 13 der Online-Serie „Paraforce“ mein Beitrag „Overtoun Bridge“  erschienen.

Der Roman kann auf der Seite des Geisterspiegels heruntergeladen werden.

www.geisterspiegel.de

Einfach links den Butten „Paraforce“ klicken und schon könnt Ihr Euch auf ein paar spannende Lesestunden freuen. Ich wünsche Euch viel Vergnügen dabei.

 

Ihr und Euer

Jörg Olbrich

Hilmer – Der Lemming, der nicht sterben wollte

Hey,

endlich ist es soweit.

Mein Roman „Hilmer“ ist über www.neobooks.de als eBook erschienen und kann überall bestellt werden, wo es eBooks gibt.

HilmerCover

 

Selbstmord war für das Volk der Lemminge das Normalste von der Welt. Bis Hilmer kam!

Seit vielen Generationen ist es eine heilige Pflicht für alle Lemminge, sich mit Vollendung des 15 Lebensmonats von den Klippen des Todesfelsen in die Tiefe zu stürzen. So schafft es das Volk von König Helmut seine Bevölkerungszahlen konstant zu halten. Einst war es der Prophet Wonibalt, der als erster eine Gruppe von Lemmingen zum Todesfelsen geführt hatte. Seit diesem Tag ist es für jedes Mitglied dieser Rasse eine Ehre, dem Propheten ins gelobte Land zu folgen. So ist es Brauch. So ist es Sitte. Bisher hat dagegen auch nie ein Lemming protestiert. Außer Hilmer!

Weitere Infos gibt es in der Rubrik „Bücher“.

 

Ihr und Euer

Jörg Olbrich