Buchmesse in Nidderau

Hey,

am vergangenen Wochenende fand in Nidderau die Main-Kinzig Buchmesse statt. Ich war an beiden Tagen mit einem Stand für den Sratch-Verlag dort und hatte natürlich auch einige Exemplare von „Das Geheimnis der Ronnerburg“ dabei. Weil die Messe nur wenige Kilometer von der Burg entfernt war, freute ich mich umso mehr an den beiden Tagen dort sein zu können.

Der Besuch am Samstag began zunächst sehr schleppend, was sicherlich auch auf das schlechte Wetter zurückzuführen war. Am Nachmittag fanden dann aber doch einige Besucher den Weg in die Willi-Salzmann-Halle. Ab 14:00 Uhr fanden in zwei Räumen Lesungen statt. Um 17:00 Uhr durfte ich meinen Roman „Das Geheimnis der Ronneburg“ vorstellen. Da über den Tag verteilt eher wenig los war, rechnete ich nicht mit einem großen Andrang und war dann freudig überrascht, dass sich fast 30 Besucher auf die Sitzreihen verteilten. Damit gehörte meine Lesung zu denen mit den meißten Besuchern an dem gesamten Wochenende.

Am Sonntag herrschte dann deutlich mehr Betrieb als an Vortrag und auch an meinem Stand war fast immer etwas los. An beiden Tage zusammen kamen etwa 1.200 Besucher, was bei den Veranstaltern und den Standbetreibern für zufriedene Gesichter sorgte.

Insgesamt bin ich mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden. Ich habe viele interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft.

Besonders freue ich mich auch darüber, dass ich in zwei Artikeln der Presse namentlich erwähnt bin. Hier die links dazu:

http://www.fr-online.de/hanau/-buchmesse-main-kinzig-linoldruck-und-lesung,1472866,14974050.html

http://www.fnp.de/ndp/region/lokales/wetterau/wo-sich-autoren-und-leser-treffen_rmn01.c.9780707.de.html

Ihr und Euer

Jörg Olbrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *